Beliebte Volksrezepte von Medikamenten, die die Potenz erhöhen.

Viele Menschen wissen nicht, dass beliebte Rezepte für männliche Stärke sehr effektiv sein können. Da Männer manchmal Potenzprobleme haben, bedarf dies einer dringenden Lösung. Daher lohnt es sich, auf eine alternative Behandlung zu achten, indem Sie zuerst Ihren Arzt kontaktieren.

Es gibt solche Gründe, die bei Männern Impotenz verursachen:

  1. Hormonelles Ungleichgewicht
  2. Psychologische Faktoren.
  3. Veränderungen im Gefäßsystem.
  4. Verletzung des zentralen Nervensystems.
  5. Einnahme einiger Medikamente.
  6. Negative Gewohnheiten.

An den folgenden Anzeichen können Sie den Beginn der Impotenz unterscheiden:

  1. Fehlende Erektion bei normaler sexueller Erregung.
  2. Schwache Erektion. Tagsüber kann die Zahl der Erektionen abnehmen und beim Geschlechtsverkehr verliert der Penis seine frühere Elastizität.
  3. Vorzeitiger Samenerguss

Beliebte Rezepte zur Verbesserung des "Aufzugs" sind:

  1. Ernährungsumstellung.
  2. Massagen, Bäder, Bäder.
  3. Behandlung mit Tinkturen, Abkochungen und Kräutern.

Empfohlenes Essen

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Impotenz. Damit ein Mann Kraft und Energie gewinnt, ist es wichtig, Protein zu sich zu nehmen. Es kommt in großen Mengen in Meeresfrüchten, Bohnen, Fleisch, Eiern und Fisch vor.

Zu den Rezepten für männliche Stärke gehört das Essen von Honig mit Walnüssen. Sie können zum Beispiel einen köstlichen Teig herstellen, indem Sie Walnüsse schneiden und mit Honig mischen. Ein solches Produkt sollte in 1-2 Esslöffeln gegessen werden. l. nach dem Essen für einen Monat.

Vergessen Sie bei der Verwendung von Rezepten für die männliche Potenz nicht das Bienenpropolis. Es ist für Patienten mit Prostataadenom indiziert. Es kann als prophylaktisches Mittel gegen chronische Prostatitis verwendet werden. Mit Propolis können Sie bei Männern eine erhöhte Potenz erreichen und die sexuelle Funktion stabilisieren.

Grüns sind eine weitere Quelle männlicher Stärke. Sellerie, Petersilie, Koriander, Basilikum müssen in der Ernährung eines Mannes vorhanden sein. Dies trägt zu einer besseren Erektion bei und wirkt sich im Allgemeinen positiv auf den Körper aus.

Fermentierte Milchprodukte müssen unbedingt auf dem Speiseplan eines an Impotenz leidenden Patienten stehen. Jeden Tag müssen Sie Hüttenkäse, Sauerrahm oder Kefir trinken. Protein in der Nahrung trägt zu einer normalen sexuellen Funktion bei.

Pilze enthalten Pilze (ein Element, das den Blutfluss zu den Genitalien aktiviert). Daher trägt die häufige Verwendung von Pilzen in jeder Form dazu bei, die männliche Stärke zu erhöhen.

Beliebte Rezepte zur Steigerung der Potenz enthalten oft Kräuter.

Brennnessel zur Steigerung der Potenz

Zum Beispiel wurde Brennnessel schon in der Antike aktiv verwendet, um das sexuelle Verlangen zu stimulieren. Die Samen dieser Pflanze sind in der Lage, die sexuelle Aktivität zu steigern, die Bildung von Spermien zu erhöhen und die Reifung von Spermien zu beschleunigen. Dazu müssen Brennnesselsamen mit Traubenwein und Honig oder mit Eiern und Zwiebeln gemischt werden.

Vorbereitungen auf der Basis der schwer fassbaren Pfingstrose beruhigen und beruhigen. Ein wässriger Aufguss von Rhizomen und Wurzeln kann das sexuelle Verlangen und die sexuelle Leistungsfähigkeit verbessern.

Bei sexueller Schwäche, die sich in vermindertem sexuellem Verlangen und vorzeitiger Ejakulation äußert, wird Sumpfkalmus verwendet, der als Tonikum wirkt.

Zutaten zum Kochen

Weinsirup wird vor allem der Impotenz bei Männern zugeschrieben. Es ist ganz einfach, es zu Hause zu tun. Dazu müssen Sie Rosinen, getrocknete Aprikosen und Pflaumen im gleichen Verhältnis zubereiten, in einem Mixer oder Fleischwolf mahlen, falls gewünscht, etwas Zucker und Gewürze nach Geschmack hinzufügen. Mischen Sie die Zusammensetzung und gießen Sie Rotwein ein. Lassen Sie den Topf köcheln (ca. 1 Stunde) und rühren Sie gelegentlich um. Das Medikament sollte vor dem Geschlechtsverkehr getrunken werden.

Ein Volksheilmittel auf Basis der Ginsengwurzel wirkt als Aphrodisiakum. Die Tinktur aus der Wurzel dieser Pflanze wird morgens in 30-40 Tropfen auf nüchternen Magen eingenommen und mit Wasser abgewaschen. Die Behandlung mit dieser Tinktur ist langfristig, es werden jedoch keine Nebenwirkungen beobachtet.

Aloe-Tinktur hilft Männern, die Krankheit schneller zu bewältigen. Das Medikament benötigt 0, 5 kg Pflanzenblätter, 0, 5 kg Honig und 0, 5 Liter trockenen Rotwein. Die Blätter weich mahlen, mit Wein und Honig mischen. Lassen Sie die Mischung 5 Tage im Kühlschrank. Nach der Zubereitung müssen Sie das Medikament für 1 TL verwenden. dreimal täglich eine Stunde vor den Mahlzeiten. Sie müssen sich dann eine Woche ausruhen und sich erneut einer Behandlung unterziehen.

Die Behandlung mit Johanniskraut hilft, die männliche Stärke wiederherzustellen. Die Pflanze verbessert die Durchblutung der Beckenorgane, was für eine normale Erektion von Vorteil ist. Die Zubereitung des Johanniskrautaufgusses ist wie folgt: 2 Esslöffel. l. Pflanzen gießen 250 ml kochendes Wasser ein und lassen es eine Stunde ziehen. Dieses Arzneimittel wird über den Tag verteilt in 3 Serien eingenommen. Es ist auch gut, eine Wodka-Tinktur herzustellen. Dazu 1 EL. l. Johanniskraut wird mit 5 Esslöffeln Wodka gegossen, in einem Behälter verschlossen und eine Woche lang aufgegossen. Sie müssen das Medikament dreimal täglich 40 Tropfen einnehmen.

Johanniskraut-Tinktur zum Boosten

Eine Abkochung der Pulmonaria ist ein gutes Mittel gegen die Abnahme der männlichen Kraft.

Um das Medikament vorzubereiten, benötigen Sie 2 EL. l. Trockene Lunge gießen 250 ml gekochtes Wasser. Aufkochen, dann 15 Minuten im Wasserbad stehen lassen. Am Ende der Zeit wird die Brühe aufgegossen und gefiltert. Sie sollten die Infusion einen Monat lang dreimal täglich 30 Minuten vor der Hauptmahlzeit ein halbes Glas trinken.

Zusätzliche Rezepte

Jeder weiß, dass grüner Tee schädliche Bestandteile aus dem Körper entfernen kann, aber um Impotenz bei einem Mann zu behandeln, müssen Sie einen Aufguss aus grünem Tee mit Wodka aufbrühen. Um das Produkt zuzubereiten, müssen Sie 10 g grünen Tee einnehmen, 3 Gläser Wodka einfüllen und 50 g Zucker hinzufügen. Umrühren und 7 Tage im Kühlschrank ruhen lassen. Das fertige Medikament wird in 1 EL verwendet. l. nach dem Frühstück und in der Nacht.

Zwiebelschalen-Abkochung zum Boosten

Die Zwiebelschale wird der männlichen Stärke helfen. Aus diesem Produkt wird eine Abkochung hergestellt. Zum Kochen müssen Sie 1 Glas Zwiebelschale nehmen, mit kochendem Wasser (bis zu 700 ml) in eine emaillierte Pfanne gießen, etwa 5-7 Minuten bei minimaler Hitze kochen und dann die Flüssigkeit eine Stunde lang stehen lassen. Zum Zeitpunkt der Zubereitung hat die Brühe die Farbe von starkem Tee. Die Brühe wird dann filtriert und abgekühlt. Es ist notwendig, dreimal täglich Zwiebelbrühe zu trinken, 100 ml 30 Minuten vor oder nach einer Mahlzeit. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat, dann können Sie sich 2 Wochen ausruhen und sich erneut der gleichen Behandlung unterziehen.

Das Sanddornmittel ist eine gute Medizin im Kampf gegen eine geschwächte Potenz bei einem Mann. Wenn ein Mann merkt, dass seine männliche Kraft nachgelassen hat, kann er versuchen, ein solches Mittel zuzubereiten: Sanddorn- und Mumiensaft im Verhältnis 20: 1 mischen. Das fertige Arzneimittel wird 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten eingenommen. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Eines der bekanntesten Hausmittel ist ein Eisbeutel. Das Verfahren ist wie folgt: Das Eis muss zerkleinert und in 2-3 Lagen Stoff oder Gaze gewickelt werden. Die Kompresse sollte abwechselnd auf Brust, Hodensack und Hals aufgetragen werden.

Massage ist während der Behandlung unerlässlich. Es ist nützlich, weil es die Durchblutung erheblich verbessert, den Körper entspannt und strafft. Die Massagetechnik kann vom Arzt erklärt werden. Die Massage in Kombination mit Aromaölen bringt gute Laune und hilft beim Entspannen.

Wie Sie sehen, handelt es sich bei den Rezepten um verfügbare und bekannte Produkte und Pflanzen. Es ist wichtig zu bedenken, dass Hausmittel der traditionellen Medizin in nichts nachstehen. Bevor Sie mit der Behandlung mit Volksrezepten beginnen, ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren, der die geeigneten Mittel auswählt und den Therapieprozess überwacht.